Rennbericht – Deutsche Enduro Meisterschaft Uelsen, 11./12.03.2017


Dieses Wochenende fand der erste Lauf zur Deutschen Enduro Meisterschaft im niedersächsischen Uelsen nahe der niederländischen Grenze statt. Für Georg und Lukas gestaltete sich die Vorbereitung auf den ersten Wettbewerb des Jahres schwierig. Georg wurde Ende Dezember am Knie operiert und Lukas brach sich Anfang Januar den Mittelfuß beim Fußballspielen. Die Strecke in Uelsen bestand aus 2 Prüfungen und einer 68 km langen Etappe. Die erste Prüfung war eine tiefe Sandprüfung, die sehr schnell gesteckt war. Die zweite Prüfung bestand aus einem flüssigen Waldteil und einem sehr schnellen Acker.

Trotz der verletzungsbedingten kurzen Vorbereitung lief es für Lukas am 1. Fahrtag besser als erwartet und er konnte den 2. Platz in seiner Klasse einfahren und wichtige Punkte in der Meisterschaft sammeln. Am 2. Fahrtag waren beide Prüfungen bereits sehr zerfahren und kaputt und Lukas stürzte auf einer Geraden in der Waldprüfung. Nachdem der Helm getauscht und viele Teile repariert waren ging es auf die Verfolgungsjagd und Lukas konnte sich noch den 5. Platz in seiner Klasse sichern.

IMG_6421

Für Georg lief es leider nicht besonders gut. Am ersten Fahrtag kam er in der Waldprüfung gut zurecht und konnte dort auch teilweise die 6. Zeit in der Klasse fahren. Leider verlor er auf der langen Sandprüfung zu viel Zeit und konnte sich den 10. Platz in seiner Klasse sichern. Am 2. Tag lief es ähnlich, gute Zeiten in der Waldprüfung und zu viel Zeit in der Sandprüfung liegen gelassen. Dazu kam noch, dass er sich in einem Schlammloch in der Sonderprüfung festfuhr und dadurch viel Zeit verloren ging. Am Ende des Tages konnte er leider nur noch den 14. Platz in seiner Klasse E3 sichern.

In 2 Wochen geht es zum Nächsten Lauf in sächsische Dahlen. Auf den bekannten Prüfungen werden Georg und Lukas versuchen sich beide weiter vorne in der Klasse zu platzieren und weiter Punkte zu sammeln.

IMG_3108